The Work of Byron Katie

"Wer wärst du ohne deine Geschichte? Das Schlimmste was passieren kann ist, dass ein stressiger Gedanke auftaucht, den man hinterfragen kann." - Byron Katie, Begründerin von The Work

The Work - neue Erkenntnisse und SichtweisenThe Work ist ein einfacher, kraftvoller Prozess der Selbsterkenntnis. The Work gibt die Gelegenheit, durch das Beantworten von vier Fragen und den Umkehrungen - in jedem Moment - neue Einsichten und Handlungsspielräume zu erlangen. Und somit mehr Freiheit, Frieden und Freude in unser Leben zu bringen. The Work ist ein Weg, stressige Gedanken zu hinterfragen, die Leiden verursachen und Problemen mit Klarheit zu begegnen.

The Work kann man bei allen Themen und auf jede stressige Situation anwenden, u.a. bei:

  • Konfliktbewältigung, Kommunikation, Beziehung, Partnerschaft, Trennung, Liebeskummer,…
  • Einschränkenden Glaubenssätzen, Selbstbehauptung, Selbsterfahrung, Selbsthilfe,…
  • Körper, Burnout, Stress, Phobien, Ängste, Überarbeitung, Motivationslosigkeit,…

Dabei kann es sich sowohl um aktuelle Themen handeln als auch um alte, belastende Ereignisse und Situationen, die schon Jahre oder Jahrzehnte zurückliegen. Die Anwendungsgebiete von The Work sind unbegrenzt: auf andere Menschen, die Welt, den eigenen Körper oder auf sich selbst. Alles was Sie belastet, jede Situation, mit der Sie noch nicht hundertprozentig im Reinen sind, ist durch The Work eine Gelegenheit, mehr bei sich selbst anzukommen.

Das Potenzial von The Work ist, wie verblüffend einfach alte Geschichten von uns abfallen können, die unser Leben seit Jahrzehnten so eingeschränkt haben. Das ist ein Potenzial von Ther Work: Wenn wir uns – vielleicht mit Hilfe eines guten Coaches – dafür öffnen, wirklich hinzuschauen, dann kann Frieden und Vergebung auftauchen, wo vorher Unruhe, Frustration oder Ärger waren.

Ein weiteres Potenzial von The Work ist, dass unser Verstand trainiert wird. Der Verstand sieht immer wieder, wie schmerzhaft es ist, an einem Gedanken festzuhalten, der die Realität anders haben will, als sie ist. Und dass dieser Schmerz aufhört und Freude und Liebe auftauchen, wenn wir diesen Gedanken mit The Work hinterfragen. So wird der Verstand diesen sinnlosen Kampf gegen die Realität immer öfter gar nicht erst beginnen - und wir können unser Leben immer mehr genießen.

Eine Nebenwirkung von The Work ist, dass wenn der Geist gesünder wird, auch unser Körper gesünder wird. Dass wir uns immer besser dem widmen können was wir wirklich (!) wollen, was unser Herz wirklich (!) will.

Mit The Work erlernen Sie eine Methode, die Sie jederzeit und auch alleine anwenden können.

The Work anwenden in drei einfachen Schritten

Die Work ist Meditation. Bei der Work geht nicht darum, die Gedanken zu ändern, sondern um Bewusstsein zu erlangen. Nachdem Sie die Gedanken schriftlich festgehalten haben, stellen Sie die Fragen und nehmen Sie sich Zeit. Gehen Sie nach Innen, warten Sie einfach, bis Antworten auftauchen.

1. Urteile über deinen Nächsten

Anstatt Verurteilungen zu unterdrücken, benutzten wir diese als Ausgangspunkte zur Selbsterkenntnis. Die stressigen Gedanken werden schriftlich festgehalten, auf einem Arbeitsblatt.

2. Vier Fragen

Jede Ausage wird mit den vier Fragen untersucht.

1. Ist das wahr?

2. Kannst du mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist?

3. Wie reagierst du, was passiert, wenn du diesen Gedanken glaubst?

4. Wer wärst du ohne den Gedanken?

3. Die Umkehrungen

Nachdem Sie eine Aussage mit den vier Fragen untersucht haben, drehen Sie sie um. Die Umkehrungen sind Ihr Rezept zum Glück. Die Umkehrungen bieten eine Gelegenheit, das Gegenteil der ursprünglichen Beurteilung zu erfahren. Eine Aussage kann ins Gegenteil, auf die andere Person und auf Sie selbst umgekehrt werden (manchmal ist auch die Umkehrung zu „mein Denken“ möglich).

Zum Beispiel kann „Paul versteht mich nicht“ zu „Paul versteht mich“ umgekehrt werden.
Eine weitere Umkehrung ist „Ich verstehe Paul nicht“.
Eine Dritte wäre „Ich verstehe mich selbst nicht“.

Suchen Sie für jede Umkehrung nach mindestens drei echten Bespielen in Ihrem Leben, bei denen diese Umkehrung zutrifft. Wenn Sie eine Umkehrung gefunden haben, gehen Sie in Ihr Inneres und fühlen Sie sie.

Über Byron Katie

Byron Kathleen Reid (*1942), eine Amerikanerin aus Kalifornien, wurde 10 Jahre lang von starken Depressionen geplagt. Eines Morgens, in ihrer tiefsten Verzweiflung, hatte sie eine alles im Leben verändernde Erfahrung und Erkenntnis.

Katie entdeckte, dass sie litt, wenn sie ihre Gedanken glaubte und dass sie nicht litt, wenn sie ihre Gedanken nicht glaubte. Die Ursache für ihre Depression war nicht die Welt um sie herum, sondern ihre Überzeugungen über die Welt um sie herum.

Sie erkannte sie, dass wir uns in unserer Suche nach Glück in die falsche Richtung begeben. Anstatt den hoffnungslosen Versuch zu starten, zu versuchen die Welt und die anderen so zu verändern, wie sie unseren Gedanken gemäß sein "sollten", können wir diese stressigen Gedanken hinterfragen.

The Work half ihr, den Moment, so wie er ist, zu lieben. Tiefer innerer Frieden, Stille und Freiheit sowie spontane Verhaltensänderungen sind nur einige der Effekte, die sich aus The Work ergeben können.


Weitere Informationen & The Work Netzwerk


»The Work ist für mich eine einfache, effektive Methode meine stressigen Gedanken egal zu welchem Thema zu hinterfragen. The Work besteht aus vier Fragen und Umkehrungen.  Es ist ein sanfter, liebevoller, meditativer, aber in sich auch radikaler, Prozess der Selbsterkenntnis, der hilft die eigene Wahrheit zu finden. The Work und Byron Katie haben mich persönlich sehr inspiriert und auf meinem Weg zum Glücklichsein vorangebracht. Dies möchte ich gerne mit anderen teilen.« 
Angela Bachfeld

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok